Phosphorsäuregewinnung aus sekundären und primären Quellen
Phosphorsäuregewinnung aus sekundären und primären Quellen 

Aktuelle Mitteilungen

Inbetriebnahme der Containeranlage zur Demonstration des erweiterten PARFORCE-Ansatzes

Nach dem erfolgreichen Transport der Containeranlage vom Hersteller zum ersten Einsatzort, der Kläranlage Hagenow in Mecklenburg-Vorpommern, findet in der Woche vom 15. bis 18. April 2019 die Einweisung der Mitarbeiter des EXIST-Forschungstransferprojektes "PARFORCEdurch die Lieferanten der beiden verbauten Teilanlagen statt. Weiterhin wird mit der Inbetriebnahme aller Systeme begonnen und die End-Abnahme durchgeführt. 

[RL] 16.04.2019, 08:48 Uhr

[RL] 16.04.2019, 21:40 Uhr

Mobile Versuchsanlage kurz vor Inbetriebnahme

Die mit Mitteln aus der Aufstockung und Erweiterung des EXIST-Forschungstransferprojektes "PARFORCE“ finanzierte mobile Versuchsanlage zum Nachweis des „erweiterten PARFORCE-Ansatzes“ steht kurz vor der Inbetriebnahme.

Am Freitag, den 29. März 2019, fand deshalb eine Vor-Abnahme des Anlagencontainers am Standort des Fertigungsbetriebes statt. In den nächsten Wochen erfolgen nun der Transport zum ersten Einsatzort in Mecklenburg-Vorpommern und die Inbetriebnahme mit der End-Abnahme. Im Folgenden sind ein paar Eindrücke von der Anlage zu finden.

[RL] 02.04.2019, 18:25 Uhr

PARFORCE beim DECHEMA Infotag "Phosphor aus Klärschlamm"

Am 3. April 2019 findet in Frankfurt am Main der DECHEMA Infotag "Phosphor aus Klärschlamm" statt. Die PARFORCE Engineering & Consulting GmbH ist auf dieser Veranstaltung als Aussteller vertreten, so dass Sie sich an unserem Stand direkt über unsere PARFORCE-Technologie und unsere Heransgehensweise an die Herausforderungen der 2017 novellierten Abfallklärschlammverordnung informieren können!

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter:  https://dechema.de/phosphor.html

[RL] 25.03.2019, 12:34 Uhr

PARFORCE beim dritten Parlamentarischen Abend der TU Bergakademie Freiberg in Dresden

Am 12. März 2019 fand im Sächsischen Landtag der dritte Parlamentarische Abend der TU Bergakademie Freiberg statt. Neben anderen Projekten der TU präsentierte sich PARFORCE als ein Beispiel für Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft.

Unter https://tu-freiberg.de/presse/recyclingtechnologien-fuer-seltene-erden-faszinieren-parlamentarier-in-dresden ist die komplette Pressemitteilung der TU Bergakademie Freiberg zu finden.

[RL] 26.03.2019, 09:56 Uhr 

Transferprojekte bedanken sich bei Verwaltungsmitarbeitern der TU Bergakademie Freiberg für Unterstützung

Die beiden EXIST-Forschungs-transferprojekte RMF und PARFORCE sowie das Institut für Technische Chemie hatten am 7. März 2019 die Mitarbeiter der Verwaltung der TU Bergakademie Freiberg eingeladen um diese über den Stand und die Entwicklung der Projekte zu informieren.

Da die Verwaltung der Universität einen wichtigen Anteil an der erfolgreichen Umsetzung von Forschungstransferprojekten hat war diese Veranstaltung gleichzeitig ein Dankeschön für die bisherige gute Zusammenarbeit.

Zu dieser Veranstaltung gibt es auch eine Pressemitteilung der TU Bergakademie Freiberg, zu finden unter: https://tu-freiberg.de/presse/junge-start-ups-parforce-und-rmf-der-tu-bergakademie-auf-gutem-weg

[RL] 26.03.2019, 10:22 Uhr

Mobile Versuchsanlage zum Nachweis des erweiterten PARFORCE-Ansatzes zur Erfüllung der AbfKlärV 2017

Über eine Aufstockung und Erweiterung des geförderten Projektes "PARFORCE“ des Instituts für Technische Chemie der TU Bergakademie Freiberg im Rahmen des EXIST-Forschungstransferprogramms des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) konnte eine mobile Versuchsanlage zur Abscheidung von Struvit aus Klärschlamm auf der Kläranlage beschafft werden. Die Versuchsanlage wird den Nachweis der hinreichenden Entphosphatierung gerade bei geringen Phosphatgehalten im Klärschlamm erbringen und somit die Praxistauglichkeit des "erweiterten PARFORCE-Ansatzes" zur Erfüllung der AbfKlärV 2017 demonstrieren.

Partner und Hersteller der Versuchsanlage ist die Firma CNP-Technology Water and Biosolids GmbH, Hanau. Das etablierte AirPrex®-Macro-Verfahren von CNP ist in Kombination mit weiteren Verfahrenskomponenten wesentlicher Bestandteil des „erweitereten PARFORCE-Ansatzes“. Weitere Informationen zu diesem Auftrag finden Sie auf der Homepage des Herstellers unter: https://cnp-cycles.de/news/top-themen/tu-freiberg/

[RL] 17.01.2019, 15:22 Uhr

Veranstaltungshinweise

Auf der Homepage der  Deutschen Phosphor-Plattform DPP e. V. finden Sie unter anderem aktuelle Veranstaltungshinweise rund um das Thema Phosphor.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PARFORCE Engineering & Consulting GmbH